LF 1 Der Betrieb und sein Umfeld

  • Hier werden Kundenorientierte Entscheidungen getroffen, meist mit dem Ziel der Gewinnmaximierung
  • Jeder Betrieb ist eingebettet in ein Umfeld dass diese Entscheidungen beeinflusst
  • Die Lehre, wie ein Volk wirtschaftet
  • Das Volk besteht aus Nachfragern und Anbietern und aus dem Staat, der Gesetze und Normen festlegt und Steuern festsetzt
  • Die Fähigkeit, Träger von Rechten und Pflichten zu sein
  • Beginnt bei natürlichen Personen mit Vollendung der Geburt
  • Bei juristischen Personen (Unternehmen) mit der Eintragung in das Handelsregister
  • Auf Rechtsfähigkeit baut Geschäftsfähigkeit auf
  • Geschäftsunfähig – bis 7 Jahre
  • Beschränkt geschäftsfähig – bis 18 Jahre
  • Voll geschäftsfähig – ab 18 Jahre
  • Verfassungsrecht
  • Öffentliches recht
  • Strafrecht
  • Privatrecht
  • Wie der Staat aufgebaut ist
  • Wie er sich gegenüber anderen Staaten verhalten kann
  • Wie die Territorien innerhalb des Staates aufgeteilt sind
  • Das Verhältnis zwischen dem Staat und seinen Bürgern
  • Die Vorgehensweisen und Funktionen, mit welchen der Staat seine Interessen im Sinne des öffentlichen Rechts durchsetzen kann
  • Ist ein Konstrukt aus Rechtsfolgen, welche als Reaktion auf verbotene Handlungen seitens des Staates erfolgen
  • Hier sollen die Interessen der Bürger geschützt und ein friedvolles Zusammenleben ermöglicht werden
  • Die Beziehungen zwischen verschiedenen Rechtssubjekten, welche nicht dem Staat angehören
  • Rechtssubjekt = Bürger, Unternehmen
  • Grundgesetz Art. 9 Abs. 3
  • Recht der Koalition, Vereinbarungen mit normativer Wirkung und frei von staatlichen Eingriffen über Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen, insbesondere Tarifverträge und Arbeitsentgelte abzuschließen
  • Das Aushandeln von Tarifverträgen
  • Arbeitskampfmaßnahmen
  • Dient dem Schutz von Grundrechten
  • zum Schutz von arbeitenden Kindern und Jugendlichen. Es zählt zu den Gesetzen des sozialen Arbeitsschutzes.
  • Regelt:
    • Arbeitszeit, Urlaub, Mindestalter
    • Mehrarbeit und Feiertage
    • Akkordarbeit und gefährliche Arbeiten
  • Aus Antrag und Annahme = zwei übereinstimmende Willenserklärungen
  • Unterscheidung: Verpflichtungsgesellschaft, Erfüllungsgesellschaft
  • Beide Vertragsparteien verpflichten sich seine Leistungen zu erbringen
  • Die Erfüllung der Verpflichtung durch die Erbringung der Leistung
  • Darlehensvertrag
  • Dienstvertrag
  • Kaufvertrag
  • Leihvertrag
  • Mietvertrag
  • Pachtvertrag
  • Werkvertrag
  • Bedeutet, der Vertrag ist von Anfang an ungültig
  • Geschäfte Geschäftsunfähiger (Kind, Betrunkener, Geistig Verwirrter)
  • Verstoß gegen gesetzliches Verbot oder gute Sitte
  • Scherz- und Scheingeschäfte
  • Verstoß gegen Formvorschrift